HCF 4.0 is coming
PitRaceWear
¡

Oben

Österreichische Meisterschaft

Österreichische Meisterschaft 2020


25.-26.04. 2020: Rechbergrennen (AUT)
16.-17.05. 2020: St. Urban (AUT)
30.-31.05. 2020: Usti nad Orlici (CZE)
06.-07.06. 2020: Sternberk (CZE)
20.-21.06. 2020: Gasen – Straßegg (AUT)
15.-16.08. 2020: Lucine (SLO)
29.-30.08. 2020: Ilirska Bistrica (SLO)
05.-06.09. 2020: Baba – Pezinok (SVK)
26.-27.09. 2020: St

. Agatha (AUT)
03.-04.10. 2020: Cividale (ITA)

6 Rückmeldungen

  1. Giorgio sagt:

    Alpe del Nevegal fehlt – Italien

  2. Staudacher Dieter sagt:

    Gibt es vl irgendwo einen genauen Zeitplan für das Wochende

  3. Peter sagt:

    Sehr schade, wie üblich ist die österreichische Bergmeisterschaft vor allem für Fahrer aus der Steiermark und Kärnten gemacht, für die Fahrer aus dem Westen sind die Anfahrten zu den Rennen einfach viel zu weit. Statt 2 Rennen in Italien und 2 in Slovenien hätte doch auch einmal ein Rennen in Deutschland, Hauenstein, Eichenbühl oder Mickhausen, bzw Schweiz Oberhallau berücksichtigt werden können, dann würden auch sicher ein paar Fahrer aus dem Westen um die österreichische Bergmeisterschaft fahren….

    • Alexander Hin sagt:

      Sehe leider ich auch so,ich wäre dabei.🤔

    • Werner Schneider sagt:

      Mickhausen hat nur prinzipiell das Problem, dass es für Süd- und Ostösterreicher aufgrund der Strecke in Verbindung mit der Entfernung völlig uninteressant ist. Die Stimmung und die Organisation sind zwar hervorragend, aber man ist generell der Meinung, dass im Ausland nur besonders interessante Strecken mit entsprechender Länge als ÖM-Läufe gefahren werden sollten (nach meinen Recherchen und Gesprächen). Mickhausen ist nun mal streckenmäßig nicht besser als etliche Bergrallye-Strecken und im Oktober zudem aufgrund der Örtlichkeit (viel Wald) und weil die Gegend ein Kälteloch ist, sehr wetteranfällig, wie man in der Vergangenheit oft genug erleben konnte. Und aufgrund des Datums wird sich kaum jemand finden, der nicht lieber in Cividale fahren will. Und Eichenbühl hat einfach das Problem des September-Termins. Ilirska Bistrica steht aufgrund der Popularität nie als ÖM-Lauf in Frage, dazu kommt St. Agatha und die eine oder andere Bergrallye (wenn’s wieder mal mehr als eine im September gibt). Da ist für Eichenbühl zeitlich einfach kein Platz. Wie der Kollegiums-Vorsitzende in Sella Chianzutan meinte: „Das Erstellen eines ÖM-Kalenders ist das Schwerste, das man sich vorstellen kann.“ Oberhallau fällt dazu auch in diese ziemlich gestresste Zeit – 2019 eine Woche vor Ilirska Bistrica und eine Woche nach der Bergrallye Hofstätten.

Kommentar schreiben

À
5

*

Bitte warten...